Pages Menu
Categories Menu
AKTUELLES INTERVIEW ZUM SCHULSTART 2017

AKTUELLES INTERVIEW ZUM SCHULSTART 2017

„Riskant sind zugeparkte Zebrastreifen“

Morgen, Dienstag, beginnt die Schule wieder. Größte Sorge der 535 Erstklässler-Eltern: die Sicherheit auf dem Schulweg ihrer Kinder. Franz Polland, Vorsitzender der Verkehrswacht Rosenheim, nimmt im OVB-Interview Stellung zu den Gefahren.

Hat es in den vergangenen Jahren vermehrt Probleme in den ersten Schulwochen gegeben oder waren Eltern und Kinder immer gut auf den Schulweg vorbereitet?

An den Stellen, an denen Schulwegdienste eingesetzt waren, sind mir keine Probleme oder Schulwegunfälle in den vergangenen Jahren bekannt geworden.

Was unternimmt die Verkehrswacht Rosenheim, um den Erstklässlern einen möglichst sicheren Schulweg zu gewähren?

Die Verkehrswacht Rosenheim unterstützt die ehrenamtlichen Schulweghelfer. Im Stadtgebiet Rosenheim sind es über 200 Frauen und Männer und über 40 Schülerlotsen. Wir bilden sie gemeinsam mit den örtlichen Polizeidienststellen aus. Zudem besorgt die Verkehrswacht die notwendige Ausrüstung für die Schulweghelfer und Lotsen – etwa die Warnkleidung und die Kellen.

Wo sind die besonders gefährlichen Stellen in Rosenheim?

Gefährliche Stellen gibt es überall dort, wo die Schüler die Straßen überqueren und die Sicht auf die Fahrbahn durch parkende Kraftfahrzeuge nicht oder schlecht einsehbar ist.

Welche Risiken birgt der Schulweg denn generell?

Riskant sind zugeparkte Zebrastreifen, Kreuzungen mit und ohne Ampel, Verkehrsteilnehmer, die zu schnell und rücksichtslos fahren.

Wie beurteilen Sie das zunehmende Problem der Elterntaxis?

Für Elterntaxis sollten vor Schulen oder im näheren Umfeld Parkmöglichkeiten geschaffen werden, um größere Behinderungen und eine Gefährdung der Schüler zu vermeiden. Zudem führen die Elterntaxis zu erheblichen Staus vor den Schulen und auch im gesamten Stadtgebiet.

Wie können Eltern ihre Kinder am besten auf den Schulweg vorbereiten?

Eltern sollten mit den Schulanfängern den Schulweg üben und den sichersten Weg wählen.

Haben Sie noch einen speziellen Tipp für Eltern und Schulanfänger?

Die Kinder sollten den Schulweg immer rechtzeitig antreten. Außerdem empfehlen wir, helle Kleidung zu tragen, am besten mit reflektierenden Streifen.

Haben Sie noch eine abschließende Bitte an alle Verkehrsteilnehmer, vor allem an die Autofahrer?

Besonders zum Schulbeginn auf Kinder achten und Rücksicht nehmen.

Interview: Paula L. Trautmann